Schulverfassung

//Schulverfassung
Schulverfassung2018-01-17T15:26:50+00:00
robert-limpert-berufsschule-ansbach-schulverfassung (3)

Präambel

Die Würde des Menschen ist unantastbar

Gegenseitige Wertschätzung, Achtung und ein gemeinsames gewinnbringendes Lernen und Arbeiten sind die obersten Ziele unserer Schule.
Dafür brauchen wir in unserer Gemeinschaft ein demokratisches Miteinander und eine positive Lernatmosphäre, wenn wir in der Schule zusammen sind.

Darum beschließen wir, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, alle zusammen diese Verfassung.

Sie soll uns ein Leitfaden sein, der uns Lernen und Lehren erleichtert und unser Leben und Arbeiten in der Schule fördert.

Grundsätze

robert-limpert-berufsschule-ansbach-schulverfassung (6)Menschlichkeit und Toleranz
Wir sind alle gleich viel wert. Wir respektieren die individuelle Eigenart jedes Einzelnen. Diskriminierung sowie extremistische Anschauungen verurteilen wir aufs Schärfste.

robert-limpert-berufsschule-ansbach-schulverfassung (5)Gewaltlosigkeit
Jede Art von Gewalt lehnen wir ab: Gewalt gegen Mitmenschen und Sachen, aber auch Gewalt in unserer Sprache. Jeder Form von Mobbing begegnen wir mit Entschiedenheit.

robert-limpert-berufsschule-ansbach-schulverfassung (4)Höflichkeit
Wir gehen höflich, rücksichtsvoll und hilfsbereit miteinander um. Wir bemühen uns um ein respektvolles und förderndes Miteinander in der Schule.

robert-limpert-berufsschule-ansbach-schulverfassung (9)Erfolgreicher Unterricht
Jede Schülerin, jeder Schüler und jede Lehrkraft hat einen Anspruch auf motivierenden und ungestörten Unterricht.

robert-limpert-berufsschule-ansbach-schulverfassung (7)Verantwortung
Wir sind in der Klasse füreinander verantwortlich. Wir berücksichtigen individuelle Stärken und Schwächen und unterstützen uns gegenseitig bei persönlichen und schulischen Schwierigkeiten.

robert-limpert-berufsschule-ansbach-schulverfassung (1)Umgang mit Konflikten
Wir äußern unterschiedliche Meinungen offen, direkt und konstruktiv. Meinungsverschiedenheiten besprechen wir fair mit allen Beteiligten.

robert-limpert-berufsschule-ansbach-schulverfassung (2)Engagement
Jede Schülerin, jeder Schüler und jede Lehrkraft soll den schulischen Aufgaben motiviert, leistungswillig und ausdauernd begegnen. Dazu zählt vor allem die Bereitschaft zur konzentrierten Mitarbeit im und die Vorbereitung auf den Unterricht.

robert-limpert-berufsschule-ansbach-schulverfassung (8)Sorgfalt
Wir behandeln die Einrichtungen unserer Schule sowie fremdes Eigentum sorgfältig und pfleglich. Dies bedeutet auch einen verantwortungsvollen Umgang mit Energie und Umwelt.

Inhalt

Verhalten im Schulhaus, auf dem Schulgelände und während der Pausen

  • Gewalt jeglicher Art wird nicht akzeptiert.
  • a) Gegen Personen: Verbale Gewalt (Ausdrücke, Beleidigungen), körperliche Gewalt, Nötigung, Erpressung, Mobbing und sexuelle Übergriffe
  • b) Gegen Sachen: Diebstahl, Sachbeschädigung
  • Schneeballwerfen und Ballspielen auf dem Schulgelände sind zur Vermeidung von Personen- und Sachschäden zu unterlassen.
  • Auf Mülltrennung ist aus Umweltschutzgründen zu achten.
  • Nach gesetzlichen Vorgaben müssen Schüler ihr Handy und andere elektronische Medien auf dem Schulgelände ausschalten, Lehrer sollten ihr Handy aus Sicherheits- gründen eingeschaltet haben.
  • Nach gesetzlichen Vorgaben besteht ein Rauchverbot für Schüler unter 18 Jahren. Auf dem Schulgelände herrscht generelles Rauchverbot.
  • Treppen und Gänge müssen als Fluchtwege freigehalten werden.
  • Das Verlassen des Schulgeländes während der kleinen Pausen ist aus Sicherheitsgründen für Schüler verboten.
  • Gebäude und Einrichtungen der Schule müssen pfleglich behandelt und sauber gehalten werden, v. a. Toiletten.

Verhalten während des Unterrichts

  • Gesprächsregeln sind einzuhalten (andere ausreden lassen, sich melden, niemanden beleidigen, keine Kommentare in anderer Sprache, Meinung anderer akzeptieren); dabei ist v. a. auf respektvollen Umgang von Lehrern und Schülern zu achten.
  • Arbeitsmaterialien muss man vollständig (Bücher, Hefte, Arbeitskleidung,…) zur Hand haben.
  • Die Erledigung der anstehenden Arbeiten (Hausaufgaben, Berichtsheft, Mitarbeit,…) muss sorgfältig erfolgen.
  • Klassenzimmer und Fachräume sind sauber zu verlassen (Tafel reinigen, Müll und Flaschen, Heizung, Fenster).
  • Kopfbedeckung ist im Unterricht abzunehmen.
  • Alkoholfreie Getränke sind im Schulhaus (außer im EDV-Raum) erlaubt. Die Lehrkraft regelt Details bzgl. des Trinkens im Unterricht.
  • Pünktlichkeit wird von Lehrern und Schülern in gleichem Maß erwartet.